Zukunft für Frauen aus Menschenhandel und Zwangsprostitution
vvv

STARTSEITE

Gibt es noch Menschenhandel in unserer modernen Gesellschaft? Und das in unserem schönen Land, in der Schweiz? Wir geben eine Antwort darauf.

Als ich von der Frau hörte, die während drei Jahren zur Zwangsprostitution eingesperrt war, wusste ich, jetzt ist es höchste Zeit, für diese Menschen einzustehen - denn sie ist kein Einzelfall.

Bright Future richtet sich gegen Menschenhandel und Zwangsprostitution. Wir sensibilisieren die Öffentlichkeit unter anderem mit inspirierenden Referaten. Unser Team begleitet Betroffene konkret und kompetent, um in das Leben zurück zu finden.

Unser Projekt Bright Future Home ist in Planung. Das Schutzhaus wird den Frauen Schutz und Ruhe bieten, damit sie sich erholen können. Leben in Gemeinschaft, fachliche Betreuung und Zusammenarbeit mit Fachberatungsstellen helfen nachhaltig zu stabilisieren, um ein eigenständiges Leben in Würde zu erlangen.

Helfen Sie mit, diesen Missstand unserer Zeit gemeinsam aus dem Weg zu räumen! Das Projekt Bright Future Home finanziert sich vorwiegend  durch Spenden. Herzlichen Dank für ihre Mithilfe.